Springe direkt zu: Inhaltsbereich Hauptnavigation Metanavigation

Junges DTF
Frauen im Kostüm auf der Bühne sitzend auf Stühlen vor Publikum, Quelle: DTF

Theater 21.11.2018 /// 20:00 Uhr - 23.11.2018 /// 23:59 Uhr Theater tri-bühne Arslanköy Frauen Theater Kollektiv im Theater tri-Bühne

Im Rahmen des 14. Stuttgarter Europa Theater Treffens (SETT) präsentieren das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart und das Theater tri-bühne zwei Auftritte des Arslanköy Frauen Theater Kollektivs (Arslanköy Kadınlar Tiyatro Topluluğu).

Programm

  • Mittwoch, 21.11, um 20 Uhr /// Papa, ich bin da! | Baba ben geldim!
  • Freitag, 23.11, um 20 Uhr /// Wir haben es geschafft | Biz Başardik /// Anschließend türkisch-afrikanisches Fest!

Die heute 61-jährige Ümmiye Koçak führt ein klassisches Leben als Bäuerin, mitten im anatolischen Hochland: Geboren als 6. Kind von insgesamt 10. Sie liest sehr gerne, aber ihre Familie ist nicht in der Lage, sie zur weiterführenden Schule zu schicken. Das Lesen gibt ihr Halt im bäuerlichen Alltag. Das erste Buch, das sie zur Hand nimmt, ist der Roman »Die Mutter« von Maxim Gorki. Dann frühe Heirat, Kinder, Feldarbeit.

Ihr Ziel: Die Stimme der Frauen in der ganzen Türkei hörbar zu machen.

Doch als eines Tages eine Theatergruppe in ihrem Dorf Arslanköy Station macht, ändert sich ihr Leben schlagartig: Sie beschließt, selbst eine Theatergruppe zu gründen – und zwar ausschließlich mit Frauen besetzt. Dies tut sie 2001. Mit selbstgeschriebenen Theaterstücken touren sie seither durch das Land – und versuchen mit viel Sinn für Unterhaltung ihr Publikum für verstaubte Klischees, soziale Konflikte und gesellschaftliche Tabus zu sensibilisieren.

Fotoimpressionen