Springe direkt zu: Inhaltsbereich Hauptnavigation Metanavigation

Junges DTF

Aktuelle Stellenangebote

Werden Sie aktiver und kreativer Teil des DTF-Teams!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Bereichsleitung Kulturprogramm und Assistenz der Geschäftsführung (w/m/d) in Vollzeit (40 Wochenstunden). Als solche organisieren Sie kulturelle Veranstaltungen und Projekte, koordinieren gemeinsam mit der Geschäftsführung die Arbeit unserer Geschäftsstelle und betreuen unser Mitgliedermanagement.

Zur Stellenausschreibung Bereichsleitung Kulturprogramm und Assistenz der Geschäftsführung (w/m/d)

Lust, dich kreativ auszuleben? Zur Unterstützung unseres Teams bei der täglichen Interaktion auf unseren Social Media-Kanälen mit Fokus auf Instagram, Facebook und Youtube, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Praktikant*in (m/w/d).

Zur Stellenausschreibung "Praktikum Social Media & Content Creator"

Zur Unterstützung unserer Geschäftsstelle suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Praktikant*in (m/w/d), vorzugsweise Abiturient*innen oder Studierende. Wenn du Lust hast, mehr über die Arbeit unseres Vereins zu erfahren und dich für interkulturelle Themen begeistern kannst, bist du hier genau richtig.

Zur Stellenausschreibung "Praktikum (in Vollzeit)"

Bei uns wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst frei! Das Betätigungsfeld ist weit und abwechslungsreich. Wir suchen Bundesfreiwillige für einen frei wählbaren Zeitraum von 6 bis 18 Monaten.

Zur Stellenausschreibung zum Bundesfreiwilligendienst

Wir fördern die Vielfalt aller Mitarbeitenden und möchten daher Personen, unabhängig ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Hautfarbe sowie ihrer eigenen oder familiären Einwanderungsgeschichte ermutigen, sich zu bewerben.

Das sagen unsere ehemaligen Praktikant*innen

Büro und Veranstaltungen

Mein Alltag hat sich hauptsächlich im Büro abgespielt, wo ich diverse Aufgaben am Computer erledigt habe. Allerdings wurde dieser durch verschiedene Veranstaltungen abgewechselt, die ich in Absprache relativ frei nach Interesse auswählen konnte und an denen ich bei der Organisation mitwirken oder rein als Zuhörer viel Inhaltliches mitnehmen konnte.

(J. Hofmann)

Nach Ankunft in der Geschäftsstelle überprüfte ich immer, was an diesem Tag getan werden musste. Termine konnte ich im Kalender einsehen.

Wenn es eine Veranstaltung gab, half ich beiden Bereichen (Bildung und Kultur), da diese Veranstaltungen meistens von allen im Team unterstützt werden. Die Aufgaben, die ich hauptsächlich erledigt habe, waren Routineaufgaben wie beispielsweise Antworten auf Mails, Erstellen von Veranstaltungs-Listen mit den Rückmeldungen der Personen oder den Organisationsprozess der bevorstehenden Veranstaltungen.

Bei den Treffen und Besprechungen kümmerte ich mich um die Vorbereitungen und auch um die Begrüßung.

(I. Budak)

Wenn es um das DTF geht, ist Langeweile ein Fremdwort.

Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit den neuen Programmen (Canva, Creator, etc.) richtig umzugehen, aber das legte sich schnell. An sich war die Arbeit danach sehr angenehm und interessant. Da man sehr oft kreativ arbeiten musste, hat es umso mehr Spaß gemacht.

(E. Yazıcı)

Eigene Ideen miteinbringen und Impulse setzen

Dadurch, dass die Aufgaben sehr unterschiedlich waren, waren manchmal auch welche dabei, die weniger interessant oder anspruchsvoll waren, aber langweilig war mir eigentlich selten. [...] Außerdem hatte ich die Möglichkeit eigene Ideen miteinzubringen und Impulse zu setzen, die auch gut angenommen wurden, was mir dann auch mehr Antrieb gegeben hat.

(V. Buda)


Absolut!

Ich erinnere mich an eine sehr angenehme und entspannte Atmosphäre (selbst wenn´s mal stressiger wurde), der Umgang mit mir und auch im Team untereinander war immer respektvoll und auf Augenhöhe. Als Praktikantin war ich direkt spürbar vom ersten Tag an Teil des Teams.

(D. Weich)

Auf jeden Fall

...wenn man auf der Suche nach Abwechslung und dem Kontakt zu neuen Menschen ist. Ich habe mich nach kürzester Zeit schon sehr mit dem Team verbunden gefühlt und nicht als „Praktikantin, die Kaffe kocht und kopiert“. Man fühlt sich super aufgehoben und es macht wirklich Spaß in dem kleinen Team, was ein großer Vorteil zu Großraumbüros ist, zu arbeiten und kreativ zu werden.

(Z. Medjadi)