Leitbild des Kuratoriums

Das Kuratorium des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart e.V.

  • repräsentiert   die ideellen Ziele des Deutsch-Türkischen Forums in ihrer Breite: Politik und Bürgerengagement, Wissenschaft und Wirtschaft, Bildung und Kultur sind gleichermaßen gefordert, wenn eine möglichst vielseitige Begegnung zwischen deutschen und türkeistämmigen Bürgern zum besseren Verständnis, zu erfolgreicher Zusammenarbeit und zu gelebter Nachbarschaft führen soll. Auch die wachsende Zahl junger Menschen mit Wurzeln in der Türkei und in Deutschland erfordert einen breiten und vielseitigen Ansatz, um ihre Bildungs-, Berufs- und Beteiligungschancen deutlich zu verbessern;

  • integriert  die Vielfalt politischer, religiöser, sozialer und kultureller Einstellungen und Interessen, welche sich im Deutsch-Türkischen Forum begegnen. Diese Vielfalt ist Ausdruck und Wirkkraft einer lebendigen Bürgergesellschaft, welche auf gegenseitigem Respekt und auf dem verfassungsrechtlichen Toleranzgebot beruht;

  • berät und unterstützt  den Vorstand in allen wichtigen Fragen. Es gibt insbesondere Anregungen für die Programmschwerpunkte des Forums und seine Gesamtentwicklung. Die Empfehlungen des Kuratoriums werden von den Vorsitzenden in die Mitgliederversammlung eingebracht. Rat und Hilfe einzelner Kuratoriumsmitglieder sind insbesondere in der Jugendarbeit des Forums willkommen;

  • stellt seine werbende Kraft zur Verfügung, wenn es z.B. um die Gewinnung neuer Mitglieder, um die öffentliche Resonanz seiner Programme oder um die Unterstützung von Förderanträgen und Drittmitteleinwerbungen geht;

  • stiftet den Manfred-Rommel-Preis für deutsch-türkischen Bürgersinn. Dieser wird aufgrund einer öffentlichen Ausschreibung in einer festlichen Veranstaltung vergeben. Der Preis zeichnet Menschen, Einrichtungen oder Projekte aus, die sich in vorbildlicher Weise für die deutsch-türkische Verständigung, für die Integration türkeistämmiger Zuwanderer oder für die deutsch-türkischen Beziehungen eingesetzt haben. Das Preisgeld wird von Mitgliedern des Kuratoriums gespendet.


Beschlossen in der Kuratoriumssitzung am 27.03.2012.