15. Deutsch-Türkische Kabarettwoche

Kurz vor Ostern 2019 ist es wieder soweit: das Deutsch-Türkische Forum und das Renitenztheater präsentieren die deutsch-türkische Kabarettwoche. Stars und Newcomer aus Kabarett und Comedy zeigen an neun Abenden ihre aktuellen Bühnenshows. Tickets sind beim Renitenztheater, online und bei zahlreichen Vorverkaufstellen erhältlich!


Programm der Kabarettwoche 2019

Freitag, 12. April 2019, 20:00 Uhr

Diskussionsrunde: Diversität als Stärke
Mit Cacau, Erwin Staudt, Idil Baydar u.a.

Eröffnung der 15. Deutsch-Türkischen Kabarettwoche
Wir eröffnen unsere Jubiläums-Kabarettwoche mit einer Gesprächrunde rund um das Thema Vielfalt als Erfolgsfaktor in Wirtschaft und Sport. Mit dabei sind der Fußballstar Cacau, der frühere VfB-Präsident Erwin Staudt und die Kabarettistin Idil Baydar.

 

Samstag, 13. April 2019, 20:00 Uhr

Idil Nuna Baydar / Jilet Ayşe
Ghettolektuell

Mit "Ghettolektuell" begeben wir uns tief in die mentalen Jagd- und Abgründe des fleischgewordenen Integrationsalbtraums Jilet Ayşe und ihrer entlarvenden Alltagsbeobachtungen. Mit scharfsinniger Migrationshintergründigkeit schlägt Idil Baydar eine Brücke von der Straße zur Mehrheitsgesellschaft – die prompt ins Wanken gerät, sobald man sie im aufrechten Gang betritt.

Genial auf den Punkt; charmant und schonungslos; empörend und empowernd; intensiv, inklusiv, positiv: – Jilet Ayse schafft immer dort ein herzliches Lachen, wo man es am wenigsten vermutet. Aber Vorsicht: nichts für zu schwache Nerven oder zu enge Herzen. Explicit Lyric Content. Wallah!

 

Sonntag, 14. April 2019, 19:00 Uhr

Tan Cağlar
Rollt bei mir

Was haben ein Türke, ein Basketballprofi und ein Model gemeinsam? Sie alle sind Tan Cağlar! Als wenn das nicht schon genug wäre, stellt sich der Frauenflüsterer an, mit seinem Aktivrollstuhl "Speedy 4you" die Comedybühnen des Landes zu entern. Erfahren Sie in seinem ersten Soloprogramm, was hinter Randgruppen Flatrates steckt und wann im Gehirn eines Minderheitengegners die Leistungsgrenze erreicht ist. Vom Armageddon an der Wursttheke zur Anarchie auf dem Parkplatz – mit Tan wird ein ganz normaler Einkauf im Supermarkt zum Erlebnis.

Angefangen hat alles wie so oft ganz anders. Schon früh erfuhr Tan Cağlar von seiner fortschreitenden Rückenmarkserkrankung und dass der Rollstuhl von nun an sein ständiger Begleiter sein wird. Nach und nach kämpfte sich der gebürtige Hildesheimer zurück ins Leben – bis ins Rampenlicht.

 

Dienstag, 16. April 2019, 20:00 Uhr

Serhat Doğan
Glücklicher Türke aus Bodenhaltung

Serhat Doğan hat sein Glück gefunden – und zwar da, wo es am unwahrscheinlichsten ist: Als Fahrschüler im Dauerstau rund um Köln, als Animateur unter fitnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder einmal festgestellt: Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt – aber auf jeden Fall das lustigste. Obwohl Serhat Doğan inzwischen seit vielen Jahren in Deutschland lebt, bleibt dem gebürtigen Türken Vieles immer noch ein Rätsel. Zum Beispiel: Warum gibt es eigentlich Fahrschulen? Wo doch in der Türkei jeder Mann von Geburt an weiß, worauf es beim Autofahren ankommt: Den Fuß niemals vom Gaspedal nehmen und sich nicht von Nebensächlichkeiten aufhalten lassen – zum Beispiel rote Ampeln, Zebrastreifen oder Fußgänger. Noch rätselhafter: Wenn Menschen es schaffen, ihren Urlaub auf die Minute perfekt durchzuplanen, warum fahren sie dann zuhause mit der Deutschen Bahn?

 

Mittwoch, 17. April 2019, 20:00 Uhr

Muhsin Omurca
KuschelTürk - Integration à la IKEA

Alle kommen nach Deutschland: die Syrer und die getürkten Syrer. Ja, selbst die Vietnamesen und Kongolesen wollen auf einmal Syrer sein. Die Integrations-Industrie ist auf kaltem Fuß erwischt und total gelähmt worden; sie stöhnt nur noch "Was tun? Wie weiter? Müssen wir den Film mitten drin stoppen und wieder von vorne anfangen oder was?" Nein, nicht doch! Wozu sind die Türken da? Immerhin haben sie 40 Jahre Integrations-Experimente auf dem Buckel, die ihre Spuren hinterlassen haben. Die Erfahrungen der Türken – der ewigen Integrationsfahrschüler Deutschlands – sind Gold wert. Jetzt kann die deutsche Gesellschaft auf sie zählen. Denn Integration ist unser aller Döner. Endlich sind die unterschätzten und verkannten türkischen Eigenschaften wie Pragmatismus und Erfindergeist am Zug und werden ihre Renaissance erleben. Muhsin, der Vater des Migrantenkabaretts in Deutschland und noch nicht anerkannte Integrationsexperte, kennt seine Landsleute und die Deutschen wie kaum ein anderer und schlägt u.a. vor: "INTEGRATION a la IKEA"... Wie üblich mit selbstgezeichneten Cartoons.

 

Donnerstag, 18. April 2019, 20:00 Uhr

Özgür Cebe
Ghettos Faust

Es wohnen zwei Seelen in Özgür Cebes Brust. Der Junge aus dem Ghetto und der Waldorfschüler. In seinem neuen Bühnenprogramm sind sie endlich vereint und zeigen, dass man trotz sprachlicher Missverständnisse Verständnis füreinander haben kann. Ausgebildet in allen Feinheiten der deutschen Sprache stürmt er damit die Bühnen im Land.

Es sind stürmische Zeiten im 21. Jahrhundert. Das Mittelalter scheint überwunden und doch erleben wir ständig Rückfälle. Während die einen glauben, dass Kondensstreifen von Flugzeugen uns gefügig machen und echsenartige Wesen die Menschen beherrschen, sind die anderen überzeugt, dass wir bei Geschlechtsverkehr vor der Ehe in der Hölle brennen. Wird Aberglaube zum Glauben, wenn nur genug Leute daran glauben und werden aus Verschwörungstheorien von heute die Religionen von morgen? Özgür Cebe beschäftigt sich mit den dringendsten Themen der Neuzeit. Religion, Rassismus, Aufklärung und Deutscher Schlager. Dürfen wir über Diktatoren, Terror und Volksmusik lachen? Wir müssen, sagt Özgür Cebe.

 

Freitag, 19. April 2019, 20:00 Uhr

Idil Baydar, Ozan Akhan & Fatih Çevikkollu
Comedy Orient Express

So witzig haben Sie den Comedy Orient Express noch nie erlebt: Fatih Çevikkollu und Ozan Akhan bringen zusammen mit Neuzugang Idil Baydar eine einzigartige, feurige Ethno-Comedy-Show auf die Bühne!

Der Kölner Kabarettist Fatih Çevikkollu, Ozan Akhan, Urgestein der Kölner Stunksitzung, und die Preisträgerin des Goldenen Stuttgarter Besens 2016 Idil Baydar alias Jilet Ayşe haben nicht nur das überstrapazierte Thema Integration im Visier. Meisterhaft konstruieren sie eine ebenso amüsante wie anspruchsvolle neue Spielart vom zielsicheren Typenkabarett bis zur perfekten Musikparodie – mit hintergründigem Humor und exquisiter Schauspielkunst. Dann heißt es auch bei uns, Achtung: Die Türken kommen! Und zwar geballt. Der Comedy Orient Express - ein Zug, auf den Sie aufspringen sollten.

 

Samstag, 20. April 2019, 20:00 Uhr

Fatih Çevikkollu
Fatih Morgana

Ich sehe was was du nicht siehst und das ist: nicht da! Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. FatihMorgana ist eine Einladung zum Perspektivwechsel. Die Echokammer der Realität läßt nur durch, was du hören willst, denn: Wer sich permanent in seiner Wohlfühl-Filterblase bewegt, besorgt es sich ständig selbst - möglicherweise befriedigend, aber ist es auch befruchtend?

Sein neues Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit? Die Bild-Zeitung als Organ des aufklärerischen Journalismus? Ein Sultan für die Demokratie, ein Patriarch als Vorkämpfer der Gleichberechtigung? Ist Trump ein Hund, oder warum hat er Angst vor China? Der Widerstand gegen die Verrohung der Gesellschaft beginnt mit der Überwindung der eigenen Angst.

FatihMorgana – nichts ist wie es scheint! Kommen Sie rein! Schauen sie den Phrasendreschern aufs Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Lassen Sie sich verwirren! Und vergessen Sie nicht: Sie haben immer die Wahl, gehen Sie wählen.

 

Sonntag, 21. April 2019, 19:00 Uhr

Müfit Can Saçıntı
Lafını Esirgemeyenler (in türkischer Sprache)

Kabare Haftası'nda ilk kez Stuttgart'ta "Mandıra Filozofu” ve "Yaşamak Güzel Şey” filmleriyle tanınan Müfit Can Saçıntı’yı sahnede canlı olarak izleme şansını kaçırmayın. "Lafını Esirgemeyenler” söz ve hiciv ustalarını sahnede esprili bir dille anlatıyor. Anlatırken güldürüyor, güldürürken düşündürüyor. Müfit Can Saçıntı konuk oyuncuların bulunduğu vidyoları da kullanarak, benzerine daha önce pek rastlanmamış tek kişilik bir gösteriye imza atıyor.

Müfit Can Saçıntı, bekannt durch seine Kinofilme "Mandıra Filozofu" und "Yaşamak Güzel Şey”, begrüßt das Publikum mit seinem Solo-Stück "Lafını Esirgemeyenler” ("Die, denen es egal ist”). Darin geht es um bekannte türkische Schriftsteller und Schriftwerke der Vergangenheit. Elemente aus Theater und Film werden in dem Programm kombiniert, um einen kleinen Einblick in diese Geschichten zu geben.

 

Informationen

12. - 21. April 2019
Renitenztheater Stuttgart

Büchsenstraße 26, 70174 Stuttgart
www.renitenztheater.de

Kartentelefon
0711 / 29 70 75
Online-Bestellung

Eintrittspreise
17,50/13,50 EUR
20,50/16,50 EUR
Ermäßigte Eintrittspreise für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, Azubis, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende und Mitglieder des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart.

Download
Programmflyer (*.pdf) folgt