Feridun Zaimoğlu: Siebentürmeviertel

Feridun Zaimoğlu: SiebentürmeviertelDer Schriftsteller Feridun Zaimoğlu liest in der Reihe LiteraTürkei des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart aus seinem neuen Roman "Siebentürmeviertel", der im September 2015 im Verlag Kiepenheuer & Witsch erscheint. Darin führt er uns ins Istanbul der 1930er-Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss. Eine Familiensaga der besonderen Art, emotionsgeladen, abgründig und spannend. Durch den Abend führt die SWR-Moderatorin Silke Arning.

Wolf weiß nicht, wie ihm geschieht. Nach dem Tod seiner Mutter hat er mit seinem Vater gelebt, der aber nach einer Warnung vor der Gestapo plötzlich Deutschland verlassen muss. Es ist das Jahr 1939, und Wolf findet sich in Istanbul wieder, in der Familie von Abdullah Bey und mitten im Siebentürmeviertel, einem der schillerndsten Stadtteile der Metropole, in der Religionen und Ethnien in einem spannungsreichen Nebeneinander leben. Was als vorübergehende Maßnahme gedacht war, wird zu einer Dauerlösung, und Wolf muss sich zurechtfinden in diesem überwältigenden Kosmos. Er wird von Abdullah Bey an Sohnes statt angenommen, besucht die Schule und erobert sich seine Stellung unter den Jugendlichen des Viertels. Als er langsam zu begreifen beginnt, welche Rolle Abdullah Bey wirklich spielt, gerät er in große Gefahr.

Feridun ZaimoğluNach "Leyla", dem Bestseller über den Weg einer jungen Türkin von Anatolien ins Deutschland der 1960er-Jahre, wendet sich Feridun Zaimoglu wieder der Türkei zu und greift dabei die deutsche Emigration auf. Mit großer Sprachkraft und Poesie führt er den Leser in eine Welt, in der Kulturen und Religionen, aber vor allem menschliche Leidenschaften und Sehnsüchte aufeinanderprallen.

Feridun Zaimoğlu wurde 1964 im anatolischen Bolu geboren und verbrachte die ersten beiden Jahrzehnte seines Lebens in München, Berlin und Bonn, bevor er 1985 nach Kiel kam. Dort studierte er Kunst und Humanmedizin und arbeitet seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist. Schon sein 1995 erschienener Debütroman "Kanak Sprak" sorgte für großes Aufsehen. Er war Kolumnist für das ZEIT-Magazin und schreibt für die Welt, die Frankfurter Rundschau, DIE ZEIT und die FAZ. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt er 2004 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Außerdem ist Zaimoğlu als bildender Künstler und Kurator tätig.


Feridun Zaimoğlu: Siebentürmeviertel

Silke Arning
Feridun Zaimoğlu
 

Informationen

Termin
Dienstag, 19. Januar 2016
20:00 Uhr

Ort
Stadtbibliothek Stuttgart
Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart

Eintritt
EUR 5,-/3,-

Kartenreservierung
0711 / 216-96527
karten.stadtbibliothek(at)stuttgart.de