Orhan Pamuk: "Diese Fremdheit in mir"

Die Lesung von Orhan Pamuk am 19. Februar im Hospitalhof ist ausverkauft!

Orhan Pamuk: Diese Fremdheit in mirIn der Reihe LiteraTürkei des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart liest der Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk aus seinem neuesten Roman "Diese Fremdheit in mir" (im türkischen Original "Kafamda Bir Tuhaflık"). Darin erzählt er vom schillernden Leben eines Straßenverkäufers, als Istanbul sich in eine moderne Metropole verwandelt. Mit dem Autor spricht der FAZ-Journalist und Literaturwissenschaftler Hubert Spiegel. Der Schauspieler und Simultandolmetscher Recai Hallaç liest die deutschen Passagen aus Pamuks Roman und übersetzt das Gespräch.

Kann man die falsche Frau heiraten und trotzdem die große Liebe finden? Mevlut ist Straßenverkäufer in Istanbul, als er sich Ende der 60er Jahre auf der Hochzeit seines Cousins in die jüngere Schwester der Braut verliebt. Drei Jahre lang schreibt er ihr Liebesbriefe nach Anatolien. Doch dann schickt man ihm die ältere Schwester. Pflichtbewusst heiratet Mevlut Rayiha, und ausgerechnet ein Jugendfreund nimmt seine Angebetete zur Frau. Die beiden Familien leben drei Jahrzehnte in enger Verbundenheit, doch dann nimmt ihr Schicksal eine dramatische Wende. Istanbul aus der Sicht kleiner Leute: Ein großartiger Schelmenroman und ein Familienepos – vor allem aber erzählt der Nobelpreisträger Pamuk eine erstaunliche Liebesgeschichte.

Orhan PamukOrhan Pamuk, 1952 in Istanbul geboren, studierte Architektur und Journalismus. Für seine Werke erhielt er u. a. 2003 den Impac-Preis, 2005 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 2006 den Nobelpreis für Literatur. Auf Deutsch erschienen die Romane "Das schwarze Buch" (1995), "Das neue Leben" (1998), "Rot ist mein Name" (2001), "Schnee" (2005), "Die weiße Festung" (Neuausgabe 2005), "Das Museum der Unschuld" (2008), "Das stille Haus" (2009) und "Cevdet und seine Söhne" (2011); außerdem die Essaybände "Der Blick aus meinem Fenster" (2006), "Der Koffer meines Vaters" (2010) und "Der naive und der sentimentalische Romancier" (2012) sowie das Erinnerungsbuch "Istanbul" (2006) und der Katalog "Die Unschuld der Dinge. Das Museum der Unschuld in Istanbul" (2012). Im Februar 2016 erscheint der Roman "Diese Fremdheit in mir" im Hanser Verlag, übersetzt aus dem Türkischen von Gerhard Meier.


LiteraTürkei-Lesung Orhan Pamuk "Diese Fremdheit in mir"

Gülten Aysel & Stefanie Stegmann
Orhan Pamuk
Recai Hallaç & Orhan Pamuk
Hubert Spiegel
 

Informationen

Termin
Freitag, 19.02.2016, 20 Uhr

Ort
Hospitalhof, Paul-Lechler-Saal
Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart
Anfahrtsbeschreibung

Eintritt
EUR 12,- / 10,- / 6,-
"Halber Preis" für Mitglieder des Deutsch-Türkischen Forums und des Literaturhauses
Online-Kartenbestellung
Vorverkauf in der Buchhandlung im Literaturhaus sowie an vielen Vorverkaufsstellen in Stuttgart und Umland.