"FRAGILE - Europäische Korrespondenzen" mit Ece Temelkuran und Björn Bicker

Unter dem Titel "FRAGILE. Europäische Korrespondenzen" sind derzeit 28 Autorinnen und Autoren aus den Ländern Europas vom Netzwerk der Literaturhäuser eingeladen, in einen mehrmonatigen Austausch einzutreten: Sie schreiben in einem Briefwechsel mit einem Partner ihrer Wahl über aktuelle gesellschaftliche, kulturelle oder politische Themen, die Ihnen kostbar und wertvoll erscheinen und die ihrer Meinung nach jedoch zugleich auf dem Prüfstand stehen, deren Zerstörung oder Infragestellung droht. Zwei von ihnen sind Ece Temelkuran und Björn Bicker, die bei einer Lesung in unserer Reihe LITERATÜR aus ihrem Briefwechsel vortragen und darüber ins Gespräch kommen.

Die Briefe zwischen Ece Temelkuran und Björn Bicker kann man hier mitlesen.

Björn Bicker, geboren 1972, studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Allgemeine Rhetorik in Tübingen und Wien. Danach arbeitete er am Wiener Burgtheater. Von 2001 bis 2009 war er als Dramaturg an den Münchner Kammerspielen engagiert. Seit 2009 arbeitet er als freier Autor, Künstler und Kurator. Er schreibt Prosa, Theaterstücke, Hörspiele und Essays. Zuletzt erschien im Frühjahr 2016 sein neues Buch "WAS GLAUBT IHR DENN. Urban Prayers".

Ece Temelkuran, geboren 1973 in Izmir, ist Juristin, Schriftstellerin und Journalistin. Texte von ihr sind bereits im The Guardian, Newstatesman, New Left Review, Le Monde Diplomatique, Frankfurter Rundschau, Der Spiegel und der Berliner Zeitung erschienen.
Aufgrund ihrer oppositionellen Haltung und Kritik an der Regierungspartei verlor sie ihre Stelle bei einer der großen türkischen Tageszeitungen. Ihr Roman "Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht tanzen kann" wurde in 22 Sprachen übersetzt.

 

Informationen

Termin
Freitag, 28. April 2017, 20 Uhr

Ort
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4 (Bosch Areal)
70174 Stuttgart

Eintritt
EUR 10,- / 8,- / 5,-
"Halber Preis" für Mitglieder des Deutsch-Türkischen Forums und des Literaturhauses
Online-Kartenbestellung
Vorverkauf in der Buchhandlung im Literaturhaus sowie an vielen Vorverkaufsstellen in Stuttgart und Umland.