FuckUp – Geschichten vom Scheitern

... und was wir daraus gelernt haben.

Gerade in der Integrations- und Antirassismus-Arbeit gibt es viele Fettnäpfchen, Fallstricke und Sackgassen. Mal erreicht man die gewünschte Zielgruppe absolut nicht, mal entwickelt sich ein Projekt in eine ganz andere Richtung als ursprünglich beim Förderer beantragt. Zwischen lauter Erfolgsdruck und Berichtsprosa bleibt wenig Raum für eine ehrliche Analyse der Projektarbeit.

FuckUp Nights ist ein international bekanntes Format aus Mexiko, bei dem Unternehmensgründer über ihre größten Geschichten des Scheiterns erzählen. Die Idee dahinter ist, dass angehende Unternehmer mehr von einer Geschichte des Scheiterns lernen können, als von einer Geschichte des Erfolges.

Im Rahmen der Stuttgarter HEIMAT-Wochen möchten wir Mitarbeiter*innen und Engagierte von Organisationen und Einrichtungen einladen, im vertraulichen Kreis von ihren ganz persönlichen Misserfolgen zu berichten. Bringen Sie Ihre möglichst konkreten Geschichten mit, berichten Sie offen über das Erlebte und reflektieren Sie im vertraulichen Kreis der Teilnehmer*innen über Ihr Handeln oder wie man es besser machen könnte.

 

Informationen

Termin
Dienstag, 19. März 2019
14:30-17:00 Uhr

Ort
Forum 3
Gymnasiumstraße 21, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
Anmeldung unter heimat(at)sjr-stuttgart.de