Muttersprache - Kindersprache

Das Projekt Muttersprache - Kindersprache richtet sich an Grundschulkinder mit unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und bietet ihnen einen kreativen Zugang zu Deutsch als ihrer Muttersprache.

In den Herbst-, Oster- und Pfingstferien können die Schüler*innen in den Bereichen Sprechen, Lesen und Schreiben ihre Sprachfertigkeiten experimentell austesten und erweitern. In den Angebotsblöcken führen pädagogisch geschulte Ehrenamtliche Übungen und Sprachspiele mit den Kindern durch. Hierbei können die Kinder eigene Ideen entwickeln und diese kreativ umsetzen. In Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden aus Stuttgart erhalten die Kinder zudem die Möglichkeit, ihr eigenes Kreativprojekt in dem jeweiligen Sprachschwerpunkt zu realisieren wie z.B. ein eigenes Hörspiel.

Parallel zu diesem Angebot werden für die Eltern der Schüler*innen Workshops angeboten, in denen sie erfahren, wie sie ihr Kind in den verschiedenen Bereichen der Sprachentwicklung fördern können.


1. Projektjahr

In den Faschingsferien 2020 startete die Pilotwoche von Muttersprache-Kindersprache in Stuttgart Zuffenhausen mit insgesamt acht Kindern der 3. und 4. Klassen aus der Rosenschule und Altenburgschule. In dieser Woche wurde verstärkt auf die Grundfertigkeit „Sprechen“ eingegangen und um diese mit möglichst viel Spaß und Experimentierfreude zu verbinden, wurde hierfür auf die Theaterpädagogik gewählt. Mit einer jungen Theaterpädagogin wurden die Kinder dazu animiert, eigene Figuren und eigene Texte zu kreieren, die ihre Fantasie darstellen sollten. Für die individuelle Betreuung der Kinder engagierten sich Studierende der PH Ludwigsburg, die die Theaterpädagogin in der Workshopwoche unterstützten.

Die anfänglich noch zurückhaltenden Kinder öffneten sich von Stunde zu Stunde mehr und mehr und fanden Spaß an den Übungen, durch die sie sowohl ihre Aussprache als auch Koordination und Motorik verbesserten. Aus gemeinsam gestalteten Bildern wurden kleine fantasievolle Theaterszenen, die sie im Laufe der Woche einübten und am Ende der Workshopwoche ihren Eltern mit Musik und einer eigenen Kulisse aufführten.

In einem Workshop erhielten die Eltern der Kinder einen Einblick in die Sprachförderung. Eine geschulte Logopädin vermittelte Tipps und Ideen, die die Eltern ganz einfach zu Hause anwenden können, um ihre Kinder spielerisch in der Sprachentwicklung zu fördern.

Der zweite Teil des Projekts wird voraussichtlich in den Herbstferien stattfinden.


Information für interessierte Schulen:

Das Projekt läuft jeweils ein Schuljahr an einer Stuttgarter Grundschule in den Faschings-, Oster- und Pfingstferien. Bei Interesse und für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne.



 

Kontakt

Theresa Haupt
Tel. 0711/24847473
E-Mail theresa.haupt(at)dtf-stuttgart.de


Förderer