Programmelemente

  • Einzelne Aktivitäten

Über Museums- und Theaterbesuche an verregneten Nachmittagen, laue Sommernächte auf Straßenfestivals, bis zu Ausflügen in die Wilhelma mit den Kleinsten oder einfach nur Spaziergänge durch die Stadt: Jeder darf seine Idee einbringen – egal ob Geflüchteter oder Ehrenamtlicher. Und wir setzen alles daran, dass die Idee umgesetzt wird.

  • Regelmäßige Freizeitangebote

Wöchentliche und manchmal auch monatliche Termine sind für unsere Ehrenamtlichen zeitlich nicht einfach umzusetzen, die zur Schule gehen, studieren oder schon im Berufsleben sind. Deswegen sind wir besonders stolz auf NuBiS – Nachhilfe und Betreuung in Stuttgart – eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die sich jede Woche abwechselt, um den Kindern von der Unterkunft Nordbahnhofstraße eine kompetente Hausaufgabenbetreuung zu bieten.

  • Mentoring

Dass unsere Ehrenamtlichen als Mentoren fungieren, passiert eigentlich ganz von selbst, wer aber im 1:1-Mentoring als Pate für einen Geflüchteten aktiv werden und seinem Schützling das Leben in Stuttgart zeigen möchte, kann das natürlich auch bei uns gern machen.

  • Austausch und Evaluation

Regelmäßig kommen alle Ehrenamtlichen zusammen, besprechen die vergangenen Aktivitäten, bringen Vorschläge zur Verbesserung des Projekts und planen neue Aktionen.

  • Qualifizierung

Jeden Monat findet unser Stammtisch statt. Gemeinsam mit einem Experten besprechen wir ein aktuelles Thema und tauschen uns über unsere Erfahrung aus.
Je nach Bedarf der Ehrenamtlichen werden zusätzlich Fortbildungen angeboten, beispielsweise zum Umgang mit Kindern.

  • Netzwerkpflege

Gern arbeiten wir mit weiteren Unterkünften, Freundeskreisen, Initiativen und Vereinen zusammen und stellen gemeinsam neue Projekte auf die Beine. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

 


Du willst mehr über uns erfahren?

Finde uns auf facebook
oder folge unserem Blog!