Verleihung des Verdienstordens des Landes an Muharrem Satır

03.05.2012 16:19

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Prof. Dr. Dr. h. c. Muharrem SatirDem DTF-Kurator und Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. h. c. Muharrem Satır wurde am 28. April 2012 der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg verliehen. Anlässlich der Preisverleihung im Schloss Ludwigsburg, bei der insgesamt 28 Persönlichkeiten ausgezeichnet wurden, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dass "die Ordensträgerinnen und Ordensträger Herausragendes geleistet und mit ihrem Einsatz und Engagement Spuren hinterlassen" haben. "Sie haben Leistungen erbracht, die mit ihnen persönlich verbunden sind, auf die sie stolz sein können und für die ihnen die Allgemeinheit dankbar ist", so Kretschmann.

Prof. Dr. Dr. h. c. Muharrem Satır ist Hochschullehrer und Forscher mit türkischen Wurzeln, der neben seiner fachlichen Kompetenz auch ein herausragender Vermittler zwischen deutschen und türkischen Wissenschaftlern ist. Als Inhaber des Lehrstuhls für Geochemie an der Universität Tübingen (1989-2010) baute Professor Satır das bundesweit einmalige Isotopenlabor in Tübingen aus. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit war die Anwendung der von ihm entwickelten geochemischen Methoden in der Archäologie, insbesondere bei den Ausgrabungen in Troia. Als Kuratoriumsmitglied der Troia-Stiftung an der Universität Tübingen und als Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung TroiaVakfi in Çanakkale bringt er seine Fachkompetenz gewinnbringend ein. Professor Satır hat sich seit vielen Jahren auf vielfältige Weise für die deutsch-türkische Zusammenarbeit eingesetzt. Er ist neben seiner wissenschaftlichen Arbeit Kuratoriumsmitglied des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart und stellvertretender Vorsitzender der GAZI-Kinderstiftung Stuttgart, die sich u.a. für soziale Projekte in der Türkei engagiert.

Die mit dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg ausgezeichneten Mitbürgerinnen und Mitbürger haben sich auf vielfältige Weise engagiert: im kirchlichen oder wissenschaftlichen, im künstlerischen oder kulturellen, im politischen oder sozialen, im sportlichen oder im wirtschaftlichen Bereich. "Der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg ist ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung, der Dankbarkeit und der Anerkennung für das, was die Ordensträger getan und geleistet haben, ganz egal, ob dies im Rampenlicht oder im Verborgenen geschah", betonte Kretschmann. "Das Jubiläum des Landes ist ein guter Anlass, um den Bürgerinnen und Bürgern für das erfolgreiche Zusammenleben in Baden-Württemberg in den 60 vergangenen Jahren zu danken. Die heutigen Ordensträgerinnen und Ordensträger haben viel dazu beigetragen."

Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart gratuliert seinem Kurator Prof. Muharrem Satır sehr zu dieser Auszeichnung!