Stuttgart für Menschenrechte - wir machen mit!

26.10.2018 17:04

In Stuttgart feiert ein breites Bündnis den 70. Jahrestag der Menschenrechte. Mehr als 220 Initiativen, von der Kunst-Aka über den VfB-Fanclub Rote Karte bis zu attac Stuttgart. „Sie alle strömen in dieser Form zum ersten Mal zusammen. Die Menschenrechte werden ja nicht nur in China oder in Kiew, Guantanamo oder auf der Krim verletzt – auch in der eigenen Stadt“, sagen die Initiatoren von den AnStiftern und der Stiftung Geißstraße.

Auch das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart beteiligt sich an der Aktion mit einer Veranstaltung am 5. November (Infos hier) und wir betreuen die Social-Media-Seiten der Aktion auf Facebook, Twitter und Instagram. Denn es geht auch um Pressefreiheit, um das Recht auf Wohnen und um Frauenrechte, den geschrumpften Sozialstaat und die Menschenwürde. Es geht um die Vielfalt in unserer Stadt.

Das alles ist in einer jetzt erscheinenden Zeitung mit dem Titel „Vielfalt: 0711 für Menschenrechte“ zu lesen. Außerdem gibt’s dort einen Überblick über die Veranstaltungen, Diskussionen und Demos, die vom 10. November bis zum eigentlichen Feiertag am 10. Dezember in der Landeshauptstadt und rund um Stuttgart stattfinden. Die 24 Seiten starke Menschenrechtszeitung ist ab Freitag, 26. Oktober, erhältlich bei den Anstiftern, in der Stiftung Geißstraße und in allen Stuttgarter Buchhandlungen.

0711 für Menschenrechte online unter:
www.0711menschenrechte.de
facebook.com/0711fuerMenschenrechte/
twitter.com/0711menschenr
instagram.com/0711fuermenschenrechte/