LITERATÜR mit Murat Uyurkulak: Glut – Roman einer Apokalypse

Murat Uyurkulak: Glut – Roman einer ApokalypseIn der Reihe LITERATÜR des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart und des Literaturhauses liest der türkische Kultautor Murat Uyurkulak aus seinem Roman "Glut" (im türkischen Original "Har"). Die Übersetzerin Sabine Adatepe liest die deutschen Passagen und spricht mit Murat Uyurkulak über aktuelle Entwicklungen in der türkischen Literaturszene. Die türkische Konzert- und Opernsängerin Nihan Devecioğlu wird die Lesung mit experimentellen Musikeinlagen begleiten.

In Ominösien, einem Land irgendwo im Osten, herrscht Bürgerkrieg. Muster ist als schräger Vogel und Taugenichts verschrien, doch als sein allseits beliebter kleiner Bruder fällt, stellt er sich dem Ernst des Lebens und lässt sich zum Wehrdienst einziehen. Dass die höheren Sphären den Bruder als Prophetenkandidat ausersehen hatten und in arge Bedrängnis kommen, als dieser fällt, dass nun er als Ersatz herhalten muss, um den Engeln nicht den Job zu rauben, ahnt er nicht.

Murat UyurkulakMit seinem Faible für Menschen am Rand der Gesellschaft legt der türkische Kultautor Murat Uyurkulak mit seinem zweiten Roman eine mit magischen und fantastischen Elementen durchsetzte ironische, traumatische und zugleich sozialkritische Allegorie auf die Türkei vor.

Murat Uyurkulak, geboren 1972 in Aydin, studierte zunächst Jura, dann Kunstgeschichte in Izmir, brach jedoch beides ab und zog nach Istanbul. Dort arbeitete er u. a. als Kellner, Übersetzer, Journalist und Verleger. Heute ist er Auslandsredakteur der Tageszeitung "Bir Gün". Er hat Bücher von Edward Said und Mikhail Bakunin ins Türkische übersetzt. Sein erster Roman "Tol" wurde 2002 veröffentlicht und erregte sofort größtes Aufsehen. Seither gilt Murat Uyurkulak als eine wichtige literarische Stimme in der zeitgenössischen türkischen Literatur. Auch sein zweiter Roman "Har" wurde von der Literaturkritik enthusiastisch rezipiert.

Nihan DevecioğluNihan Devecioğlu ist eine ausgebildete Konzert- und Opernsängerin. Neben der klassischen westlichen Disziplin, singt sie auch orientalische und türkische Musik und versucht sich immer wieder an unterschiedlichen Techniken und Arten der freien Stimmimprovisation. Aus Istanbul stammend, hat Nihan Devecioğlu eine Stimmpraxis entwickelt, die auf der Suche nach Verständnis über kulturelle Grenzen hinweg basiert. Nachdem sie an der Bilgi Universität Istanbul ihren Bachelor in Kommunikation und anschließend an der Technischen Universität Istanbul ihren Master in Musik machte, verschlug es Nihan 2003 an die Universität Mozarteum in Salzburg, Österreich, wo sie 5 Jahre lang Gesang und Oper studierte. Indem sie ihre technischen Fähigkeiten mit einem fortwährenden Studium der Improvisation verknüpft, sucht Nihan weiterhin nach einer gemeinsamen Grundlage auf der ihre Einflüsse ineinander verschmelzen und sich weiterentwickeln können. Vor diesem Hintergrund erforscht sie frei die bis in das unermessliche reichenden Grenzen der Ausdrucksmöglichkeiten in der Musik und sucht nach Inspiration an Quellen verschiedenster Art: der Oper, der Avantgarde, der Alten Musik, der Weltmusik, der türkischen Sufi- und Volksmusik sowie der zeitgenössischen Kunst in verschiedensten Formen.


LITERATÜR 2013 mit Murat Uyurkulak

Dr. Florian Höllerer
Gülten Aysel
Murat Uyurkulak
Sabine Adatepe
Nihan Devecioğlu
 

Informationen

Termin
Freitag, 06.12.2013, 20 Uhr

Ort
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4 (Bosch Areal)
70174 Stuttgart

Eintritt
EUR 9,- / 7,- / 4,50
"Halber Preis" für Mitglieder des Deutsch-Türkischen Forums und des Literaturhauses
Online-Kartenbestellung

Download
Flyer (*.pdf)