3. BAKIŞ-Themenabend

Botschafter a.D. Yalım Eralp & Dr. Günter Seufert:
Im Gewand der Globalisierung: was heißt hier Neo-Osmanismus?

Jenseits der Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union möchte sich die Türkei als Regionalmacht zwischen Europa, Kaukasus und Nahem Osten etablieren. Nach dem bald 50jährigen Streben in die Europäische Union ergibt sich nun eine Alternative im Osten. Doch was sind die Hintergründe dieses politischen Richtungswechsels?

Regieren in Ankara heute die Neo-Osmanen? Wendet die Türkei der Europäischen Union den Rücken zu? Oder etabliert sich das Land unter der Führung der AKP als neue Regionalmacht? Welche Chancen und welche Gefahren birgt diese Position - für die Türkei selbst, aber auch für Europa?

S.E. Botschafter a.D. Yalım Eralp und der Soziologe Dr. Günter Seufert widmen sich im Gespräch mit Sibylle Thelen der neuen außenpolitischen Rolle und Bedeutung der Türkei.

Hinweis: Aus familiären Gründen hat Herr Botschafter a.D. Volkan Vural leider seine Teilnahme absagen müssen. Durch Herrn Vurals persönlichen Einsatz konnten wir jedoch kurzfristig S.E. Botschafter a.D. Yalım Eralp für diesen Abend gewinnen.


Die Gesprächspartner

Yalım EralpS.E. Botschafter a.D. Yalım Eralp ist 1939 in Istanbul geboren. Er studierte Politikwissenschaft an der Universität von Ankara bevor er 1962 in den diplomatischen Dienst eintrat. Dieser führte ihn zu den Vereinten Nationen nach New York, zur NATO nach Brüssel und an die Botschaft in Washington. Zwischen 1991 und 1996 war er direkter Berater der Ministerpräsidenten Mesut Yılmaz und Tansu Çiller. Als Botschafter war er 1995-1996 bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien und danach an der türkischen Botschaft in Neu-Delhi. Seit seiner Pensionierung im Jahr 2000 ist er außenpolitischer Berater beim Fernsehsender CNN TÜRK und hat einen Lehrauftrag an der Kultur-Universität in Istanbul.

Günter SeufertDr. Günter Seufert, geboren 1955, war zwischen 1996 und 2001 Referent und dann akademischer Leiter des Instituts der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft ("Orient-Institut") in Istanbul. Seit 2001 arbeitet er als Autor und freier Journalist in Istanbul und hat unter anderem für die ZEIT und den Spiegel berichtet. Er war darüber hinaus von 2004 bis 2007 als Gastprofessor an der Cyprus University in Nikosia tätig. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe EU-Außenbeziehungen der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin. Als Autor von "Café Istanbul" (1999) und "Die Türkei: Politik, Geschichte, Kultur" (2006) hat er seinen Lesern spannende Einblick in die türkische Politik eröffnet.

Sibylle ThelenSibylle Thelen, geboren 1962, studierte Politik, Turkologie und Kommunikationswissenschaften in München. 2008 erschien ihr Buch "İstanbul – Stadt unter Strom. Gesichter der neuen Türkei" und 2010 "Die Armenierfrage in der Türkei". Sie ist leitende Redakteurin der Wochenendbeilage der Stuttgarter Zeitung


3. BAKIŞ-Themenabend mit Botschafter a.D. Yalım Eralp & Dr. Günter Seufert

 

Informationen

Termin
Donnerstag, 5. Mai 2011
20:00 Uhr

Ort
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4 (Bosch Areal)
70174 Stuttgart

Eintritt
EUR 9,-/7,-/4,50