1. BAKIŞ-Themenabend

Zülfü Livaneli und Professor Dr. Klaus Kreiser:
"Mustafa Kemal Atatürk - Einst Staatsmann, heute Säulenheiliger?"

Der Musiker und Schriftsteller Zülfü Livaneli und der Turkologe Professor Dr. Klaus Kreiser widmen sich im Gespräch mit Sibylle Thelen dem Staatsgründer der türkischen Republik.

Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938), der am 29. Oktober 1923 die moderne Republik ausrief, ist bis heute in der Türkei allgegenwärtig. Kein Amt, kein Kaffeehaus, kein Schulbuch ohne sein Bildnis. Wie aber steht es um die Auseinandersetzung mit dem Staatsgründer heute? Welche Bedeutung hatten seine Visionen für das Land damals – und welche Bedeutung haben sie nun? Ist der Kemalismus wandlungs- und anpassungsfähig?


Die Gesprächspartner

Klaus KreiserProfessor Dr. Klaus Kreiser, geboren 1945, studierte in Köln und München, wo er 1972 promovierte und anschließend lehrte. Von 1976 bis 1980 war er Wissenschaftlicher Referent des Deutschen Archäologischen Instituts in Istanbul. Bis zu seiner Emeritierung 2005 war er Professor für Türkische Sprache, Geschichte und Kultur an der Universität Bamberg.
2008 veröffentlichte Klaus Kreiser im Beck-Verlag das Buch "Atatürk: Eine Biographie", das 2010 auch in der Türkei erschien. Er erzählt höchst anschaulich das Leben Mustafa Kemal Atatürks und zeigt, wie die historischen Umstände und die richtigen Verbindungen, aber auch Machtbewusstsein und Charisma einen einzigartigen Aufstieg ermöglicht haben. Kreiser schildert auf der Grundlage zahlreicher neuer Quellen den Lebensweg Mustafa Kemals von seinen frühen Jahren als Militärschüler und Verteidiger des osmanischen Erbes bis zum nationalistischen und autoritären Reformer der Türkei.

Zülfü LivaneliZülfü Livaneli, 1946 in Ankara geboren, wurde als Sänger und Komponist international berühmt. Er hat zu über 30 Filmen die Musik geschrieben und rund dreihundert Lieder komponiert und in Europa und den USA Hunderte von Konzerten gegeben. Für sein Schaffen als Filmregisseur und als Autor hat er verschiedene Preise erhalten. Seit 1995 ist Livaneli UNESCO-Botschafter, ab 2002 war er für einige Jahre Mitglied des türkischen Parlamentes.
2010 kam Livanelis Atatürk-Filmbiographie "Veda / Atatürk – Der Abschied" in die Kinos. Darin schildert er die Freundschaft zwischen Mustafa Kemal und Salih Bozok, die in der Kindheit in Thessaloniki begann. "Veda" ist die Geschichte dieser Kameradschaft, der Wendepunkte in Atatürks Leben und die Geschichte eines Feldherrn einer Generation, die im Kampf um die Rettung des Vaterlands sogar dem Tod den Kampf ansagte.

 

Sibylle ThelenSibylle Thelen, geboren 1962, studierte Politik, Turkologie und Kommunikationswissenschaften in München. 2008 erschien ihr Buch "İstanbul – Stadt unter Strom. Gesichter der neuen Türkei" und 2010 "Die Armenierfrage in der Türkei". Sie ist leitende Redakteurin der Wochenendbeilage der Stuttgarter Zeitung.

 

 

 

.


 

Informationen

Termin
Mittwoch, 12. Januar 2011
20:00 Uhr

Ort
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4 (Bosch Areal)
70174 Stuttgart

Eintritt
EUR 9,-/7,-/4,50