Potenziale der Einwanderungsgesellschaft für das Bildungssystem

Wie funktioniert Bildung in der Migrationsgesellschaft? Wo liegen bisher ungenutzte Möglichkeiten und Chancen? Welche Herausforderungen gilt es gemeinsam zu lösen? Wie kann die Kooperation unterschiedlichster Akteure optimal gefördert werden? All das sind drängende gesellschaftliche Fragen unserer Zeit. Bei unserer Fachtagung im Rahmen des Stipendien- und Mentorenprogramms Ağabey-Abla (türk. Großer Bruder-Große Schwester) möchten wir nach passenden Antworten suchen.

Die thematischen Schwerpunkte liegen dabei auf den Themenfeldern Migration und Schulentwicklung, Bildungsaufstieg, Individuelle Förderung und Umgang mit sprachlich-kultureller Heterogenität. Namhafte Referenten geben Impulse aus dem aktuellen wissenschaftlichen Diskurs. Ein besonderes Anliegen unserer Veranstaltung ist es, die Impulse aus Forschung und Wissenschaft mit Erfahrungen aus der Praxis zu verknüpfen sowie eine Plattform für Diskussion und Austausch zu bieten. Durch die aktive Einbindung von Entscheidungsträgern aus Politik, Stiftungswesen und Verwaltung soll der Transfer aus der Fachtagung in die Strukturen von Schulwesen und Förderpraxis gelingen.

Um Anmeldung per Anmeldeformular bis zum 23. Februar 2015 wird gebeten.


Programm der Fachtagung

Begrüßung

  • Dr. Mehmet Varlık
    Vorsitzender des Kuratoriums des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart e. V.

Grußworte

  • Dr. Olaf Hahn
    Bereichsleiter der Robert Bosch Stiftung
  • Dr. Jörg Schmidt
    Ministerialdirektor im Ministerium für Kultus, Bildung und Sport Baden-Württemberg

Panel I

  • Bildung und Migration in Deutschland
    Migration als Anlass von Schulentwicklung und schulischem Wandel
    Prof. Dr. Mechtild Gomolla, Helmut Schmidt Universität Hamburg
     
  • Bildungsaufstieg in der Einwanderungsgesellschaft
    Erfolgsfaktoren und Bewertungskriterien
    Dr. Sandra Kostner, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

  • Paneldiskussion
    mit den Referentinnen und
    Gari Pavković, Leiter der Abteilung Integration Landeshauptstadt Stuttgart
    sowie einem Teilnehmer des Ağabey-Abla-Programms

Panel II

  • Bikulturalität und Mehrsprachigkeit
    Umgang mit sprachlich-kultureller Heterogenität
    Prof. Dr. Artemis Alexiadou, Universität Stuttgart
     
  • Individuelle Förderung
    Baustein für mehr Chancengerechtigkeit
    Renate Schlüter, Schulleiterin Elise von König - Gemeinschaftsschule Stuttgart
     
  • Paneldiskussion
    mit den Referentinnen und
    Eva Maria Malzon, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW
    sowie einem Vertreter des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart

 

Gesamtmoderation: Dr. Martin A. Kilgus, Robert Bosch Stiftung

Informationen

Termin
26. Februar 2015, 13-18 Uhr

Ort
Hospitalhof, Goes-Saal
Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart


Kontakt


Sabine Reich

Telefon 0711 / 248 474 73
E-Mail: info(at)agabey-abla.de